Umbau/Erweiterung: 1999/2002
Kosten: 0,6 Mio Euro

In zwei Bauabschnitten wurde das in den 60er Jahren erbaute Gustav-Werner-Gemeindehaus umfassend renoviert.
Im 1. Bauabschnitt wurde der bislang düstere Saal hell und freundlich umgestaltet.
Im 2. Bauabschnitt erfolgte die komplette Renovierung der restlichen Räume: Küche, WC-Anlage, Jugendräume.

Neuer Blickfang ist der gläserne Aufzugsturm „Himmelwärts“, der nun behindertengerecht alle Besuchergruppen den Zugang zu allen Räumen erleichtert.

Als ein Lichtzeichen für die Offenheit des Gemeindehauses ist diese Konstruktion aus Stahl, Glas und Holz zu verstehen.
Kirchlicher Bau
Evangelisches Gemeindehaus in Köngen
Architekt Jürgen Hermann, Köngen - Referenzprojekt
Projektauswahl